Dr. Monika Metzger

Monika Metzger Zahnärztin

VITA

  • Studium der Zahnmedizin und Promotion Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg
  • Diplom A Akupunktur für Zahnärzte Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur
  • Diplom Lasertherapie und Laserpunktur Europäisches Forum für Lasertherapie und Fraktale Medizin
  • Diplom A für Applied Kinesiologie International Medical Society for Applied Kinesiologie
  • ÖÄK-Diplom für Komplementäre Medizin Applied Kinesiologie Österreichische Ärztekammer
  • Diplom zum Tätigkeitsschwerpunkt Umweltzahnmedizin Deutsche Gesellschaft für Umwelt-Zahnmedizin
  • Fortbildungen in verschiedenen Bereichen der Schmerztherapie
  • Seit 1981 niedergelassen in Kirchzarten
  • Seit 2015 in Praxisgemeinschaft mit Herrn Dr. Julian Kubens

    Tätigkeitsschwerpunkte:


  • Ganzheitliche Zahnmedizin
  • Umweltzahnmedizin
  • CMD-Behandlungen

 

Meine Patienten möchte ich nach umweltzahnmedizinischen und ganzheitlichen Gesichtspunkten beraten und behandeln und ihre Gesundheit dadurch erhalten und verbessern.

Der Mensch ist ein großartiges, komplexes, aber auch sehr sensibles System.

Ihm unbekannte chemische Verbindungen, wie z.B. Dentalmaterialien können dieses System ins Wanken bringen und chronische Krankheiten im Körper verursachen, die meist nicht mit den Zähnen in Verbindung gebracht werden. Allergien, Rheuma, Diabetes, Herz-Kreislaufstörungen oder Darmprobleme sind Beispiele, die durch Materialunverträglichkeiten oder auch Zahnherde und Zahnfleischentzündungen entfacht werden können.

Dysfunktionen im Kausystem können das Gleichgewicht stören, sodass es zu Kiefergelenkstörungen, oder auch zu Kopfschmerzen, Rückenschmerzen oder Gelenkschmerzen kommen kann. Selbst Migräne kann dadurch ausgelöst werden.

Schmerzen und chronischen Krankheiten kann aber durch das Aufspüren von Zahnherden, individuell ausgewählten Materialien und dem richtig eingestellten Biss vorgebeugt werden.

  • Bei chronisch kranken Patienten wird nach möglichen Ursachen im Mund gesucht, um diese dann gezielt zu behandeln.
  • Bei entdeckten Bissproblemen kann zunächst mit einer unauffälligen Schienentherapie geholfen werden.
  • Die erzielte Bissposition kann später auf Wunsch, mit für den Patienten verträglichen Materialien für Füllungen und Kronen oder herausnehmbaren Zahnersatz, so umgesetzt werden, dass die Schiene nicht mehr benötigt wird.
  • Durch die Praxisgemeinschaft mit Dr. Kubens können auch Implantate aus Titan oder Keramik am Behandlungsort vorgenommen werden.
  • Durch die Zusammenarbeit mit Fachärzten und Therapeuten kann dem Patienten zusätzlich ein umfangreiches Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten geboten werden.
Durch das ganzheitliche umfangreiche Diagnoseverfahren konnten schon bei vielen Patienten die unterschiedlichsten Schmerzursachen aufgedeckt und erfolgreich behandelt werden. Selbst bei schweren Migränepatienten gibt es sehr gute Erfolge. Auch Nacken- und Schulterschmerzen, selbst Knie- oder Achillessehnenschmerzen können oft durch zahnärztliche Maßnahmen geheilt werden.

Tätigkeitsfelder

  • Prophylaxe
  • Zahnfleischbehandlung, Professionelle Zahnreinigung, PZR
  • Zahnerhaltung
  • Therapeutische Schienen, Kiefergelenksbehandlungen
  • Zahnersatz
  • Restauration nach Bissumstellung
  • Materialuntersuchungen
  • Herdsuche
  • Ästhetische Zahnmedizin