Dr. med. dent. Julian Kubens

Julian Kubens Zahnarzt

    Zahnarzt für allgemeine Zahnheilkunde
    Tätigkeitsschwerpunkt: Implantologie

    VITA

  • Geboren und aufgewachsen in Freiburg im Breisgau
  • 2003 / 04 Ausbildung in einem Zahnlabor in Freiburg
  • Studium der Zahnmedizin an der Albert-Einstein-Universität Ulm
  • 2009 Famulatur auf den Cook Islands bei den Te Marae Ora Ministry of Health Dental Services, Rarotonga
  • Examen der Zahnheilkunde und Approbation als Zahnarzt 2010
  • 2010 - 2012 Assistenzzeit in 2 verschiedenen Zahnarztpraxen
  • 2012 Assistenz in der Zahnarztpraxis Dres. Metzger in Kirchzarten
  • April 2015: Nachfolge des Herrn Dr. Peter Metzger
  • 2017 Promotion zum Dr. med. dent. an der Albert-Ludwig-Universität Freiburg
  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für orale Implantologie "DGOI"
  • seit 2018: Zertifizierter Implantologe nach den Richtlinien der DGOI

 

Als Familienzahnarzt möchte ich Sie gerne in allen Belangen der Zahnheilkunde beraten. Von der halbjährlichen Kontrolle über Hilfestellung zur Erhaltung der Zähne bis hin zu aufwändigeren Restaurationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Im Bedarfsfall werde ich mit Ihnen zusammen unter Berücksichtigungen aller möglichen und sinnvollen Alternativen die für Sie beste Lösung einer Therapie finden und diese mit Ihnen gemeinsam durchführen. Durch die Zusammenarbeit mit Frau Dr. Monika Metzger können auch Aspekte der Umweltzahnmedizin, Matrialunverträglichkeiten oder Kiefergelenkserkrankungen unkompliziert und kompetent berücksichtigt werden.
Mein Wunsch ist es, dass Sie als Patient sowohl nach einer kurzen Kontrolle als auch nach einer längeren Behandlung die Praxis zufrieden verlassen.

Damit unser Praxisteam Ihnen eine stets qualitativ hochwertige und moderne Zahnmedizin bieten kann, finden in unserem Team regelmäßig Fortbildungen statt um die neusten Erkenntnisse in unseren Praxisablauf zu integrieren.

Tätigkeitsfelder

Saubere Zähne sowie gesundes Zahnfleisch sind die Grundpfeiler der Mundgesundheit. Mit dem täglichen Zähneputzen entfernen Sie den Großteil der im Mund befindlichen Bakterien.
Leider gibt es im Mund jedoch viele Nischen, in denen sich Bakterien ansammeln können und für die Zahnbürste unerreichbar bleiben.

In der Prophylaxesitzung werden diese Schmutznischen gründlich gereinigt und von Ablagerungen sowie den darin befindlichen Bakterien befreit. Zudem wird Ihnen erklärt, wie Sie evtl. Ihre Mundhygiene effektiver gestalten können und somit Ihrem Körper bei jedem Zähneputzen helfen, unerwünschte Bakterien zu beseitigen und Ihren Mund gesund zu halten.

Die PZR ist neben der häuslichen Mundhygiene das Mittel der Wahl um einer Zahnfleischentzündung vorzubeugen. Nach der Prophylaxesitzung werden Sie spüren, wie gut sich saubere Zähne anfühlen. 


Auch unsere kleinen Patienten brauchen ab und zu die Hilfe eines Zahnarztes. Sei es bei den halbjährlichen Kontrollen, nach einem Sturz oder wenn sich ein Wackelzahn meldet.

Auf kindgerechte Art und Weise gehen wir auf Ihr Kind ein und behandeln es so, dass es auch beim nächsten Besuch wieder gerne zu uns kommt.
Zudem ist bei Kindern zwischen 6 und 18 Jahren die halbjährliche Prophylaxesitzung zu empfehlen, die von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen wird. Hierbei können die Beläge an den Zähnen angefärbt werden, was bei den Kindern für einen zusätzlichen Lerneffekt sorgt.

Anschließend werden die Zähne gereinigt und poliert. Zum Schluss wird eine passende Putztechnik erklärt sowie die Zähne auf Wunsch fluoridiert, um sie widerstandsfähiger gegen Säureangriffe zu machen.

Das Fundament unserer Zähne besteht aus mehreren Geweben. Der Knochen und das Zahnfleisch spielen hierbei die Hauptrolle.

Bei einer Parodontitis (Entzündung des Zahnhalteapparates) kämpft der Körper mit Hilfe einer Entzündung gegen Bakterien an, die sich zwischen Zahn und Zahnfleisch angesiedelt haben. Diese Entzündung lässt das Zahnfleisch anschwellen, es kommt zu Blutungen sowie zum Knochenabbau.

Auch für Allgemeinerkrankungen wie Diabetes, Herzerkrankungen, Schlaganfall, Schwangerschaftskomplikationen sowie Atemwegserkrankung ist eine Parodontitis ein begünstigender Faktor. Ziel der Parodontalbehandlung ist es, die auf den Körper negativ einwirkende Bakterienlast so weit wie möglich zu reduzieren, indem die Zahnwurzeln von Konkrementen sowie bakteriellem Biofilm weitestgehend befreit werden.

Hierfür gibt es verschiedene Therapiemöglichkeiten, die indivuell auf den Patienten und seine Bedürfnisse angepasst werden.


In der modernen Zahnmedizin sind Implantate nicht mehr wegzudenken.

Als Einzelzahnersatz, Brückenanker oder Prothesenunterstützung können Sie mit meist geringem Aufwand die Lebensqualität des Patienten deutlich erhöhen. Dabei besteht das Implantat selbst lediglich aus einer Schraube aus Titan oder seit neuerer Zeit auch aus Keramik, auf die später ein passender Aufsatz geschraubt oder zementiert wird.

Auf Wunsch lässt sich vor Auswahl des Implantatmaterials eine Verträglichkeitstestung mit Frau Dr. Monika Metzger auf Titan durchführen. Als metallfreie Alternative bieten sich Keramikimplantate aus Zirkoniumdioxid an. Sie haben neben ihrer hervorragenden Biokompatibilität den Vorteil, dass sie farblich dem natürlichen Zahn sehr nahe kommen und damit auch für hochästhetische Zonen wie den Schneidezahnberiech bestens geeignet sind.

Für die metallfreie Implantologie verwenden wir in unserer Praxis Zeramex-Keramikimplantate der Firma Dentalpoint, Schweiz. www.zeramex.com

Ob im Einzelfall ein Implantat machbar oder sinnvoll ist, lässt sich am besten in einem unverbindlichen Beratungsgespräch klären.


Es ist bekannt, dass viele Menschen allergisch auf einzelne Metalle oder Metalllegierungen reagieren. Daher kann es sinnvoll sein, den Körper vor einer Implantation oder Versorgung mit Zahnersatz auf verschiedene Metalle oder andere Materialien zu testen.
Sollten sich hierbei Auffälligkeiten zeigen, können wir Ihnen in Zusammenarbeit mit Frau Dr. Monika Metzger Materialien anbieten, die diese Unverträglichkeiten berücksichtigen.
Sie können bei Implantaten wählen zwischen Titan oder Keramik. Kronen und kleinere Brücken Brücken kommen im Idealfall ohne Metall aus aber auch Teleskopprothesen können heutzutage ohne Qualitätseinbußen komplett metallfrei angefertigt werden.


Zum Zahnersatz zählen Kronen, Brücken sowie Prothesen.

In der Zahnarztpraxis Dr. J. Kubens werden Kronen und Brücken im eigenen Dentallabor angefertigt, was durch kurze Wege und bessere Kommunikation optimale Ergebnisse sicherstellt.

Für Prothesen arbeiten wir seit vielen Jahren mit unseren Dentallabors in Freiburg und der Schweiz zusammen.


Ist das Innere (die Pulpa) des Zahns irreversibel geschädigt, kann der Zahn u.U. noch mit einer Wurzelkanalbehandlung gerettet werden.
In unserer Praxis bieten wir Ihnen eine moderne und qualitativ hochwertige Methode zur Wurzelkanalbehandlung an.


Hierfür wird der Zahn von innen gereinigt und desinfiziert. Anschließend wird der Wurzelkanal bei einer späteren Sitzung mit einem geeigneten Mittel aufgefüllt und bakteriendicht verschlossen.


Bei kleineren kariösen Läsionen reicht es meistens aus, die Karies zu entfernen und den Zahn mit einer Füllung zu versorgen.
Bei größeren Defekten können Inlays oder Teilkronen ratsam sein.


Voraussetzung für eine erfolgreiche Implantation ist neben vielen weiteren Faktoren ein ausreichendes Knochenangebot.

Sollte dieser Knochen nicht ausreichend vorhanden sein, kann mittels eines sog. Sinuslifts im Oberkiefer das Fundament verstärkt werden, damit Ihre Implantate gut einheilen und lange stabil im Knochen stehen. Auch im Unterkiefer kann ein Knochenaufbau helfen, eine Versorgung mittels Implantaten zu ermöglichen.


Wir fertigen für Sie Zahnschienen bei unterschiedlichen Indikationen an:

  • Zähneknirschen / -pressen
  • Sportschutz
  • "Anti-Schnarchschienen"
  • Bleachingschienen
  • Zahnschienen zur Korrektur von Zahnfehlstellungen


Der Besuch beim Zahnarzt gehört für viele Menschen nicht zu den schönsten Dingen des Lebens.
Sollten Sie zu diesen Menschen gehören, freuen wir uns, wenn Sie uns Ihre Sorgen gerne zu Beginn Ihres Besuches mitteilen, damit wir besonders Rücksicht auf Sie nehmen können.

Bevor irgend eine Behandlung beginnt, werden Sie genügend Zeit bekommen, sich unsere Praxis anzuschauen, Fragen zu stellen und Ihren Behandler und das Team kennen zu lernen.

Wenn Sie sich bei uns wohler fühlen, werden wir mit Ihnen Ihre Anliegen und Wünsche besprechen, um mit Ihnen zusammen einen passenden Behandlungsfahrplan zu erstellen.


Die ästhetische Zahnmedizin umfasst mehrere Gebiete der Zahnheilkunde.


Beispiele hierfür sind:

  • Professionelle Zahnreinigung
  • Zahnaufhellung (Bleaching) in der Praxis oder zu Hause
  • Hochästhetische Composite-Füllungen, zur Verbesserung der Ästhetik einzelner Zähne
  • Keramik-Veneers zur Restaurierung der äußeren Zahnform, meistens bei Schneidezähnen.
  • Zahnschienen zur Korrektur von Zahnfehlstellungen als "unsichtbare Zahnspange" (Invisalign©)
u.v.m.


Entfernung von Weisheitszähnen, Wurzelspitzenresektionen oder weitere kleinere chirurgische Eingriffe führen wir in unserer Praxis gerne für Sie durch. Bei besonders umfangreichen chirurgischen Eingriffen arbeiten wir mit erfahrenen Mund-, Kiefer- Gesichtschirurgen in der näheren Umgebung zusammen.